22. Mai 2016

Herzkribbelkino – Nathalie küsst




Trotzdessen, dass ich Filme wie Star Wars liebe und bombastige Geschichten mag, wo eine Explosion die nächste jagt und man vor lauter fernsüchtiger Abenteuer seine eigene Welt vergisst, sind es die kleinen Filme, genau die, die voller Millionen von leisen Details stecken, die immer wieder mein Herz erobern. Die Filme, die nah am Leben sind, leicht dahinfliegen und Einem ein wunderbares Herzkribbeln verpassen und mit einem Gefühl zurücklassen, das Einen irgendwie schweben lässt.


Das Leben ganz nah spüren.


„Natalie küsst“ ist einer von diesen Filmen. Sehr still und liebevoll erzählt  er die Geschichte einer jungen Frau, die mitten im Leben das erfahren muss, wovor sich viele von uns fürchten – den Partner zu verlieren.  Mit viel Charme wird dieses unglaublich schwierige Thema hier ganz  gefühlvoll  und ohne schwere Kost zu sein, wunderbar verpackt.
Herzkribbelkino vom Feinsten mit einer zauberhaften Botschaft : Nicht immer ist das makellos Perfekte das, was uns glücklich macht, dass das Leben immer noch seine eigenen zarten Geschichten schreibt und das sich Liebe Nichts befehlen lässt (und das unsere Omis uns immer noch am besten verstehen*g*).
Für alle Netflixler ist er grade zu sehen und allen Anderen kann ich nur das Ausleihen oder Kaufen empfehlen. Kuschelt euch mit der Decke auf die Couch, gießt euch ein Glas Rotwein ein (wenn ihr über 18 seid) und einfach nur still genießen!










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen