Seiten

27. April 2016

Es wird neu und es wird anders

Ich will nicht zu viel verraten, aber ich hatte euch ja schon gesagt, dass bald etwas Neues kommen wird.
Und es wird anders - ihr dürft also gespannt sein.










21. April 2016

Ein Leben nach Maß?

Es ist schon schwer genau zu deffinieren, wer man ist.
Als ich klein, oder kleiner war, da hab ich mir immer bestimmte Vorstellungen vom Leben -  und ganz speziell meinem Leben - gemacht. In dem Alter hast du dass, dann machst du das und dann das. Schritt für Schritt hab ich über Jahre hinweg, die Zukunft in meinem Kopf geplant.
Das das unrealistisch ist, bemerkt man spätestens, wenn von vorneherein Alles anders läuft und dann gewisse Dinge Andere nach sich ziehen und man plötzlich das Leben eines Menschen führt, den man gar nicht kennt. „Das hab ich mir aber anders vorgestellt.“
 




Mein Leben befindet sich grade im Umbruch und das sind die Gedanken, die mich beschäftigen. Wie bin ich, was macht mich aus, was will ich noch erreichen und wohin führt das?

In den letzten Jahren hatte ich oft das Gefühl, nicht angekommen zu sein. Nicht ich zu sein. Mich immer noch zu entwickeln. Ich fühlte mich manchmal wie ein kleines Kind, hilflos und gefangen in einer rosa Wattewelt. Bin ich vielleicht auch ein bißchen. Ich flechte gerne Kränze aus Gänseblümchen, singe laut und immerzu und würde am liebsten  meinen Einhornrucksack nur mit Schokoladenkeksen vollstopfen. Aber wenn ich ehrlich bin, dann weiß ich, wie man Erwachsenendinge macht. Ich mache meine Steuererklärung, führe einen Haushalt, arbeite und trage Verantwortung ( für sehr viele kleine Kinder), ernähre mich gesund und achte auf die Umwelt. Natürlich macht es einen nicht erwachsen, wenn man all das tut aber ich glaube, diese ganze Summe von tausend Kleinigkeiten ist schon was, was einen reifen lässt. 

In nicht einmal zwei Wochen werde ich die Frau von Jemandem sein. In einem Jahr vielleicht selber Mama.  Und darauf freue ich mich wahnsinnig.  Groß sein macht auch Spaß und nur weil man das ist, darf man trotzdem noch albern kichern, lachen bis man keine Luft mehr kriegt und am liebsten Alles in rosa haben.




Ihr habt hier schon viele Veränderungen mit mir mitgemacht und diese Große, die bald kommt, wird sicher nicht die Letzte sein aber der Blog, mein jetziges Ich, meine Arbeit  - das alles passt nicht mehr zusammen.  




 Der Schuh, in den ich jeden Tag immer wieder versuchte zu schlüpfen, drückte und war schließlich zu klein. Spätestens dann wird es Zeit, sich Neue anzuschaffen.

Ich bin angekommen, nur nicht da, wo ich gedacht habe und ich bin happy.

Das ist kein Abschied, sondern ein neuer Anfang. Umbruch liegt in der Luft.
Und ich hoffe, ihr geht auch diesen Weg wieder mit mir. 
Ich freue mich darauf! 


16. April 2016

Sie hat es schon wieder getan

... und zwar umdekoriert. 
Es ist merkwürdig, sobald ich keine Zeit habe möchte ich am liebsten nichts Anderes tun, als Alles umzukramen. Dann kommen mir auch immer die besten Ideen.
Ich war jetzt eine ganze Zeit lang so zufrieden, mit meinem kleinen Disney Zimmerchen aber es fehlte irgendwie immer das gewisse Etwas. Seele sozusagen. 
Nun habe ich ein bißchen hin und her geräumt und fühl mich sehr beseelt*ggg*. Ich brauchte einfach ein bißchen Stil und Geschmack hier. Klar haben die Sachen immer nett arrangiert zusammengestanden aber diese gemütliche Unordentlichkeit, als ob grade Alles mal eben zufällig so abgestellt worden wäre, finde ich sehr schwer, ist aber genau das, was ich immer hinbekommen will.



Ich habe damit angefangen Alles etwas lockerer zu arrangieren. Bücher nicht mehr starr in eine Reihe...


... Farben reduziert und mit Kupfersachen aufgepeppt... das sind übrigens Teelichständer, die ich einfach umgedreht habe und als Becher benutze.



Die Regalrückwände bekamen einen neuen Look mit Geschenkpapier...das geht schnell, man kann es schnell austauschen und macht einen riesen Unterschied.






 Die genialen Zeltboxen hab ich im letzten Sommer bei einem Antiquitätetenhändler im Urlaub ergattert.
 
Und meine heißgeliebt Anna Figur, kennt ihr ja schon. sie posiert hier vor einem meiner absoluten Lieblingsbücher "Prinzessinnen" von Rébecca Dautremer & Phillipe Lechermeier


ich wollte es mit den ganzen Pinseln und Stiften auch ein bißchen 'artsy' machen.







Und luftig und modern.





Ein bißchen gezeichnet habe ich auch...aber echt nur ein bißchen. Ich möchte gerne mehr in diesen simplen Grafikstil gehen.







So, jetzt bin ich gespannt, was ihr so sagt.
Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!
Eure Tieni

7. April 2016

Von Meerjungfrauen und anderen Dingen

Hallo, ihr Lieben. Heute melde ich mich mal wieder mit einem neuen Bild zurück. 
Und es ist mal wieder eine Meerjungfrau geworden. Diesmal mit jeder Menge Haar. Für mich eine Lockenübung*g*. Da ich bei diesen konturlosen Zeichnungen extremst darauf achten muss, Ebenen sorgfältig zu planen (was kommt über oder unter was), war das mit all den kleinen Locken und Strähnen schon eine Herausforderung. Das Bild hat knapp 50 Ebenen... ich weiß jetzt nicht, ob das generell übermäßig viel ist aber für mich eine harte Probe, weil ich mir einfach nicht angewöhnen kann, ihnen Namen zu geben.

 Und dann gab es, wie ihr in der letzten Woche sicher schon festgestellt habt mal ein neues Outfit für den Blog. Ich brauch im Moment einfach Farbe! Und zwar keine süßen Pastelltönchen sondern grell, greller am grellsten *lach*..nein, ganz so schlimm ist es nicht.

 Aber ich wollte mal etwas Moderneres, Frisches...Anderes... das Bild von mir (was natürlich sehr sehr verniedlicht ist*hihi*) hatte ich gleich so in meinem Kopf. Auch die Anordnung mit den großen Buchstaben. Ist es nicht schön, wenn es so fluppt? Das hätte ich gerne immer so.
Hier seht ihr schon den neuen Entwurf für Visitenkarten. Ich hatte gestern schon welche kundenfertig gemacht aber dann einen Schreibfehler entdeckt. Narf!
Wer ganz aufmerksam ist, sieht unten auch ne neue Internetadresse...jaaaa das kommt alles noch...aber wahrscheinlich erst nach der Hochzeit. Ich freu mich wie Bolle aber jetzt, wo es auf den Endspurt zugeht, ist es ein unglaublicher Zeitfresser und könnte nun auch so langsam mal kommen, sonst fällt mir oder dem Herrn Schatz noch mehr ein, was Frau unbedingt noch basteln muss*ggg*.
 



 Und mit einer letzten kleinen Kritzelei entlasse ich euch in einen hoffentlich supitollen Tag!
Eure Tieni