Seiten

27. September 2015

Nixenzauber


Hallihallo, ihr Lieben! 

Im Hasenhaus läuft grade alles drunter und drüber - 
wir haben leider ein krankes Häschen und das stellt meinen
Tagesablauf so ziemlich auf den Kopf.

Ich kann gar nicht glauben, dass ich für das kleine 
Bildchen über eine Woche gebraucht habe...
aber ihr wisst ja sicher, wie das ist 
-die Familie geht vor -
und Stitch gehört natürlich ganz fest dazu!

 Trotzdem wollte ich euch, das kleine Bildchen nicht vorenthalten,
denn da steckt auch viel Arbeit und Liebe drin.
 Als erstes zeichne ich natürlich immer eine Skizze...
und, was ich immer ganz spannend finde, auch wenn ich es nochmal
zeichnen würde, würde dieses Bild wieder ganz anders aussehen.
Beim Zeichnen mit Aquarell ist jedes Bild ein Unikat.
Alles eben einzigartig, auf seine Weise...
 ... und auch ein Gesicht, wird niemals gleich.
 Nach dem fertigzeichnen kommt der schönste Teil.
 Verzieren!!!
 Ich liebe es mit Papier Strukturen in ein Bild zu bringen.
 Und das tolle an Nixenbildern ist natürlich, dass es hier glitzern und glimmern darf.

 Ein Traum, wenn die Sonne drauf fällt.
 
 Alles schimmert, wie unter dem Wasser.
Ich wünsche euch einen ganz glitzerzauberschönen Sonntag!

24. September 2015

Der Herbst ist ganz schön rosa

Hallo, ihr Lieben! 

Bei uns ist es jetzt soweit!
Pünktlich zum Herbstanfang, beginnen grade die Blätter 
damit sich zu verfärben.
Ich liebe den Herbst einfach.
Wenn morgens die Sonnenstrahlen durch den Nebel kriechen...
einfach toll! 

Und damit das Häsenhäuschen sich nun perfekt in die Jahreszeit einfügt, 
hab ich angefangen wieder umzudekorieren und diesmal
ist es ganz schön rosa geworden.
(Der Herr Hase hatte aber zum Glück nichts zu meckern,
 langsam gewöhnt er sich wohl dran*g*)

 Im Flur sitzt jetzt Frau Hase, mit mit ihrer herbstlichen Beute, auf einer 
meiner Shoppingbeuten.
Die kleine Schubkarre hab ich bei KIK in der Stöberecke,
 für sage und schreibe einen Euro bekommen! 
Sie wurde gleich rosa gestrichen und mit passendem Schild bestückt.
 Zusammen mit ein paar knorrigen Ästen und hübschen 
Papierbildchen sieht das wirklich toll aus!


 Ich hab auch ein paar Herzkränze neu gestaltet.
Die sind echt klasse, weil man da passend zur Jahreszeit 
immer neues Zeug reinklemmen kann.
Und es sieht dann gleich anders aus, ohne das man viel Geld ausgeben muss.
 Meine heißgeliebte Kamin- Attrappe bekam 
auch wieder einen neuen Look verpasst.
 Sammelteller hab ich echt in jeder Farbe*g*


 Das sieht so gemütlich aus, wenn Abends die Kerzen leuchten und ihren Zimtgeruch verbreiten.

 Und am aller-aller-herbstlichen ist immer noch der gute Korb voll Äpfel.
Lieben Dank, Tante Otti, für die Prachtexemplare!
 Ich wünsche euch einen tollen Herbstanfang

20. September 2015

Heute ist Weltkindertag!



’’Zwei Dinge sollten Kinder bekommen: 
Wurzeln und Flügel‘‘
 Johann Wolfgang von Goethe
 
 
 

19. September 2015

Das Herz hat Gründe, die der Verstand nicht kennt

Hallo, ihr Lieben! 

Nach langem hin und her, bin ich nun wieder da.
Der Herbst hat sich inzwischen eingeläutet und ich finde,
dass diese Jahreszeit genau richtig ist,
um zu zurück zu seinen Wurzeln zu finden.

Draußen wird es kälter, man zieht sich wieder ins Haus zurück,
kann abends wieder ein Kerzchen anzünden und sich mit dieser Gemütlichkeit 
auch einmal ein paar Gedanken machen.
 Viele von euch wissen ja, dass mir die Technik im letzten Jahr übelst mitgespielt hat
und wenn ich eine Pause nehmen durfte, dann geschah dies nicht immer ganz freiwillig.
 Platz zum Nachdenken war allerdings genug für mich da und so habe ich beschlossen, 
diesen auch zu nutzen und mir einige Dinge durch den Kopf gehen zu lassen.
Im letzten Jahr, war ich merkwürdig unzufrieden.
Vor allen Dingen mit mir und meiner Arbeit.
Und ganz besonders mit meiner Kreativität.
(Die ganzen kleinen und großen Problemchen da noch nicht einmal dazugerechnet, 
denn mit denen plagt sich ja auch jeder von uns rum)
Ich hinkte oft Terminen hinterher, brauchte ewig, bis ich mal einen Auftrag abharken konnte usw.
Wenn ich im Bett lag, dachte ich an Dieses und Jenes, was ich noch nicht erledigt hatte, 
dann würde ich nervös, bekam ein schlechtes Gewissen und brachte mich mal 
wieder selbst um mein Glücklichsein.
Und weil ich mir einfach mein Leben nicht mehr unnötig schwer machen möchte, beschloss ich:
Damit ist jetzt Schluss!
Das heißt nicht Schluss mit meinem Blog oder Anderem sondern Schluss damit,
nicht mehr ich zu sein, 
mir zu viel zuzumuten und 
tagelang in Kundengrafiken Elemente drei Millimeter
nach links und zwei Millimeter nach oben zu verschieben, das im zehn Minutentakt, bevor dann gesagt wurde, das es vorher doch am besten aussah. 

Damit will ich Niemanden bloßstellen, ich weiß, ich bin ein Dienstleister und es ist irgendwo des Kunden gutes Recht aber ich habe für diese Art von Arbeit 
zurzeit keine Geduld mehr.
Denn:
Es ist nicht das, 
niemals das gewesen, was ich machen wollte.
 Ich wollte verzaubern...
...in andere Welten entführen...
...die Augen überwältigen und 
nicht überwältigt werden.
 Deshalb muss ich jetzt einen Strich ziehen, werde keine Neukunden mehr annehmen und eine Weile nur noch das machen, wozu ich Lust habe und was meinem Stil und meiner Auffassung von Kunst entgegenkommt.


Ich bin eine Zeichnerin, eine Illustratorin
und keine Werbeagentur, die 24 Stunden am Tag zu erreichen ist
und sonst nichts Anderes zu tun hat.
(Ich hab einen großen Garten, ein Haus und noch zwei richtige Jobs)
 Auf dem Papier muss ich einfach frei sein!
Sonst sind es meine Bilder auch nicht.
 Ich hoffe, dass vielleicht Einige von euch das verstehen werden.
 Ich möchte einfach wieder mehr schöne Dinge hier zeigen, Dinge, die
vielleicht auch euch, für einen Moment lang in eurer Fantasie schweben lassen.
 In diesem Sinne:
Willkommen zurück!
Und einen wunderbaren Start in die kühleren Jahreszeiten!