30. November 2014

Advent, Advent...ein Lichtlein brennt

Huhu, ihr Lieben!

Bei uns ist nun auch endlich endlich der Weihnachtszauber in den vier Wänden.
Die ganze Woche lang bin ich Treppchen auf und Treppchen ab gelaufen.
Vom Dachenboden vollbepackt wieder runter und wieder und wieder hoch und hab überall Tannennadeln und Schneeflockenflusen verteilt *g*.
 Aber jetzt bin ich so richtig in Weihnachtsstimmung!

Als erstes hab ich meine Fensterbank etwas verschönert.
Ich hab noch so viele von dieses kleinen Aussaattöpfchen gehabt, dass ich dachte, 
da muss ich mal was mit machen.

 Ich hab ein bißchen Kies reingefüllt, Kerzchen draufgesteckt und mit Moos
bedeckt. Schleifchen drum  - fertig. Ich mag so schlichte einfache Dinge,
die schnell gehen und dann auch noch toll aussehen.
 Mama Hase hat mir im Frühjahr schon ein paar richtig alte Weihnachtssachen mitgebracht.
Ich seh sie ja leider nicht so oft, weil wir so weit wegwohnen, 
da packt sie dann immer das ganze Auto voll, wenn sie vorbei kommt *g*.

Dabei war eine ganz alte Weihnachtspyramide...leider ziemlich kaputt und in vielen
kleinen Einzelteilen. Ich hab sie auch leider nicht mehr zusammengekriegt aber ich 
dachte, dass die kleinen putzigen Figürchen doch auch für was Anderes gut sein müssen.

Also hab ich sie überall in meine Moostöpfchen gesteckt.
Das finde ich so niedlich, wenn einem da aus dem Moos etwas 
Kleines so lieb anlächelt. Ist euch mal aufgefallen, 
dass die kleinen Holzengelchen alle aussehen, wie Prinzessin Leia*hihi*


 Die Engelchen an der Girlande sind übrigens auch richtig richtig alt.
Ich hatte sie als kleines Häschen schon, also haben sie 
mindestens 32 Jahre auf dem Buckel.
 Aber immer noch so süß, gelle?
 Im unserem Wohnzimmer sieht es übrigens etwas schlichter aus.
Wir bekommen in der nächsten Woche endlich einen schönen neuen Tisch...
ganz gemütlich aus Holz und da wollte ich noch nicht zuviel machen.
 Aber hier steht unser Adventskranz und den wollte 
ich euch natürlich heute unbedingt noch zeigen.
Eigentlich sind es mehr Adventstässchen
aber ich bin total verliebt in die kleinen Dinger und auch der Herr Hase 
fand die Idee mal ganz toll und hatte nichts zu meckern.
 (Ich muss die Tischdecke unbedingt noch bügeln*hihi*)

Auch die Kommode im Flur hat ein schönes weihnachtliches Topping bekommen.
Wie ihr seht, ist bei uns Alles ganz traditionell rot und weiß.
Das find ich immer noch am Schönsten.
Schwarze oder lilafarbene Weihnachtsdeko wäre niemals was für mich.

In meinem Zimmerchen darf ich mich dann natürlich richtig austoben.
Vielleicht ist es manchmal auch ein bißchen viel des 
Guten aber ich finde das sehr gemütlich.

Hier darf es auch mal pastelliger und kitschig sein *hihi*
(Wie ihr seht, sind die Mäuse heimlich in mein Regal eingezogen.)



 Ich fühl mich einfach wohl, in meinem rosaroten Zimmerchen.
Hab mal versucht, ein Foto zu machen, wo ihr etwas mehr seht...
Bin ganz zurück an die Wand gegangen und mehr ging echt nicht drauf.

 So, ihr Lieben!
Ich wünsche euch einen ganz heimeligen gemütlichen ersten Advent, 
mit Tee und Plätzchen und Allem was dazu gehört!!!
 Viele Grüßchen auch vom Adventshäschen!

14. November 2014

Dies und das...

... heute gibt's ein bißchen mal von Allem was.

Huhu, ihr Lieben!
Ich hoffe ihr erinnert euch noch an mich.
Leider ist es hier in den letzten Wochen wirklich still geworden.
Zu meinen zwei Jobs ist nun noch ein Dritter dazu gekommen und Haus, Garten, 
eine Grippe und ein dumm verletzter Finger wollten auch bewältigt werden.

Zum Glück hab ich ja viele kleiner Helferchen hier, die mich unterstützen.
Elmer, mein Wichtelmann, hat gestern mal ganz heimlich, 
mein neuestes Schätzchen bepflanzt. Das hatte ich schon seit einiger Zeit 
vorgehabt aber es ist leider immer wieder liegengeblieben.


 Ist es nicht herrlich! Ich bin so verliebt in die alte Kuchenform.
Herr Hase und ich waren neulich auf einem echt urigem Wertstoffhof und haben uns mal
endlich von der kaputten Waschmaschine und noch ein paar anderen Dingen getrennt.
Während er also mit einem netten Mitarbeiter das schwere Ding aus dem
Kofferraum hievte bin ich umhergeschlendert und hab sofort etwas gesehen,
was ich unbedingt haben musste.


 Nämlich diese alte Kastenkuchenform und eine Ähnliche, nur noch eine Nummer größer.
Sie lagen weit hinten in einem riesigen Metallschrottcontainer und hatten durch Wind und Wetter auch schon diese wunderbare Patina angesetzt.
 Und wie ich da so stand und noch überlegte, wie ich es anstellen sollte, den Herr Hase davon zu überzeugen, dass ich diese dreckigen Dinger wollte 
(er ist ja absolut kein shabby Liebhaber und schon gar nicht von Dingen aus dem Müll)
stand er plötzlich neben mir.
"Du hast was gefunden, nich?" fragte er sofort.
Ich nickte und legte meinen Hundeblick auf.
 Und drei Sekunden später, stieg der Herr Hase doch tatsächlich hoch hinauf in den Container,
 wühlte sich durch den rostigen Schrott und brachte seinem Fräulein Hase, 
die zwei Backformen und eine rotes Emaille-Töpfchen mit.
Was hab ich gestrahlt, den ganzen Tag!
 Die kleine Kasserolle wurde gleich mit einer duftenden Hyazinthe bestückt.
Und wenn ihr jetzt denkt, das sieht ja Alles schon sehr weihnachtlich aus, 
dann habt ihr Recht.
Sobald die ersten Printen in den Regalen liegen, läuft die 
liebe Tieni nämlich im Weihnachtsmodus.
 Weihnachten ist auch generell viel zu kurz, hab ich dieses Jahr beschlossen...
 ...und dann haben Alva und ich, immer mit und mit, die schönen Sachen vom 
Dachboden heruntergeschleift.
 Sie durfte neulich auch das erste Mal auf die Geburtstagskarte einer sehr 
lieben Freundin hüpfen!
 Schön in rosarot und tildafein musste es da natürlich werden!

 Und wie einige von euch, hab ich dann auch bei dem großen Depot-Sale, 
zwei Schätzchen ergattern können.
Bei mir ist das kleine Schränkchen rosa geworden und beherbergt nun
wieder ein bißchen Zeichenmaterial.
 Mein ganzes Zimmer duftet schon nach Hyazinthen.
In der Heizungswärme sind sie rappizappi aufgeblüht.
 Und eine kleine Wurstkrone ist jetzt auch meine. 
Ich überlege noch, was ich da hineinmache...
...eigentlich hätte ich auch gerne so ein paar süße kleine Tilda-äpfelchen.
Aber die muss ich dann ersteinmal nähen.
 Johanna hat mittlerweile übrigens auch ein feines Kleidchen bekommen.
Ganz zart, aus dem Rest meiner Gardinen.
Sie fühlt sich jetzt wie eine richtige Prinzessin, 
hat sie mir neulich ins Ohr geflüstert.
 Und bei dem fiesen Wetter draußen, sitzen wir beide am liebsten
im Kuschelsessel und schmökern in unseren Lieblingsbüchern.
So gemütlich!
Ich wünsche euch Lieben, auch einen ganz kuschlig gemütlichen Start ins Wochenende!