Seiten

30. Mai 2014

Prinzessin Sonderbar


Es war einmal ein kleines Krönchen,
dass gehörte einem kleinen Mädchen.
 Das liebte Bücher, 
Prinzessinnen und Elfen,
Märchen und Feen,
verwunschene Wälder,
das Glitzern auf dem Zaubersee
das Knistern in der Luft, bevor man weiß, 
dass etwas Besonderes passiert,
das leise Schnaufen eines Einhorns und den 
kurzen Augenblick, 
wo seine dunklen Augen dich erfassen, 
bevor es wieder im Wald verschwindet

und

 vor allen Dingen das 

 Träumen

 An manchen Tagen,
da war sie traurig weil 
Niemand so wirklich verstand und begreifen wollte, 
warum ihr Herz so sehr an all das glauben musste
und sie sich hinfort träumte...
 ... in ihr Märchenland,
wo sie die Prinzessin war
und das ganze Leben voller Magie.
Wo es alles gab, was sie sich wünschte.
Hier war sie nicht sonderbar, 
komisch, wunderlich
oder eigenartig.
Hier gab es keine Grenzen.
Hier war alles möglich, was man sich vorstellen konnte.

 Denn am glücklichsten war und ist sie immer
wenn sie umgeben ist von diesem Zauber.

Dann bekommt sie das Leuchten in den Augen 
und ihre Stimme einen anderen Ton.
Hier kennt sie sich aus,
denn hier ist sie Zuhause.


Und wenn ihr versucht sie zu verstehen,
sie leben lasst, wie sie ist
und ihr zuhört
dann nimmt sie euch 
vielleicht mal mit in ihr zauberhaftes 
Märchenreich.

1 Kommentar:

  1. Wir kommen mit in das wunderbare Märchenland ............

    AntwortenLöschen