11. Februar 2014

Nur ein kleines Wort

Eigentlich ist es
nur
ein kleines Wort.
Ein ganz
ganz
kleines Wort.

Doch manchmal kann dieses kleine Wörtchen so böse sein.
Vor allen Dingen, wenn es von Leuten kommt,
die dich eigentlich besser kennen sollten.



"Du malst doch nur!"



Nur ist für mich, so ein böses fieses Wort geworden.
Und dann wird auch ein kleines Wort plötzlich
riesengroß.
Ich weiß, viele Dinge tut man einfach nur mal eben...
nur mal eben den Müll raustellen
nur mal eben die Post reinholen
nur mal kurz aus dem Fenster sehen



Aber das Wörtchen nur,
hat bei Dingen die man mit Herzblut tut,
absolut nichts verloren.

Ob ihr jetzt zeichnet, näht, Blumen anpflanzt oder
Porzellanpuppen sammelt.
Was man liebt tut man nicht einfach nur.



Und ich zeichne nicht nur!
(Das Wort "malen" mag ich eigentlich genauso wenig)

Ich bringe meine Träume aufs Papier.
Ich drücke mich aus.
Tanze auf den Wolken,
erschaffe Luftschlösser und meine eigene kleine Welt
aus dem Nichts eines weißen Papiers.

Ich lebe weil ich zeichne
und ich zeichne, weil ich lebe.



Und da hat ein
nur
einfach nichts zu suchen.

Kommentare:

  1. Da spricht du mir aus der Seele, aber es ist ja immer so, dass Menschen nicht für alle Sachen Verständnis haben die Ihre Mitmenschen machen oder lieben. Ich mag das "nur" auch nicht in Bezug auf meine Tiere. Wie es ist doch "nur" ein Kaninchen...bei mir gehört es zur Familie dazu.

    LG chibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann ich sooo gut nachvollziehen. Ich kann es auch nicht mehr hören, das Stitch so oft als "nur ein Kaninchen" bezeichnet wird. Für mich ist er genauso ein Teil meiner Familie, wie meine Mutter oder mein Freund.
      Es ist wirklich schade, dass manche Menschen immer alles in Schubladen stecken müssen, vor allem, wenn es einem selbst so viel bedeutet.
      Ganz liebe Grüßchen
      Tieni

      Löschen
  2. Liebe Tieni,
    das hast du so richtig schön geschrieben!!
    Stimmt, viele Dinge mache ich auch mal eben "nur" noch schnell, aber das sind so notwendige Übel, die man auch gut und gerne abschaffen könnte, wären sie nicht essentiell wichtig für ein lotterfreies Leben :-)
    Als Mama von drei Kindern schmetterte man mir früher auch schon mehr als einmal ein "achso, du bist nur zu Hause und passt nur auf deine Kinder auf" entgegen.
    Wie schön wäre es, könnte man solche Kommentare einfach "nur" ignorieren...
    Hab einen wunderschönen Tag,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Du hast so recht! Man zeichnet nicht nur mal so. Manchmal sitzt man Stunden an etwas und steckt sein ganzes Herzblut rein und dann ist es nur ein Bild, quasi nichts wert und die Leute verstehen nicht, wie man mit so etwas seine Zeit "verschwenden" kann. Was ich übrigens eine genauso schreckliche Bezeichnung finde. Mit etwas, dass einem Spaß macht, kann man seine Zeit nicht verschwenden, man nutzt sie C:

    AntwortenLöschen
  4. So wahre Worte, fast direkt wie aus meiner Seele.
    Bei Dir sieht man wieviel Herzblut in Deinen Zeichnungen steckt!!!
    Bei mir heißt es oft ich würde ja "nur" ein bißchen nähen, noch schlimmern wenn gesagt wird tackern/tüdeln/prünen. Ich nähe mit so viel Liebe und Herzblut meine Stücke. Es ist nicht nur ein Hobby, sondern mein Beruf, nein eher meine Berufung mich kreativ ausleben zu dürfen und davon auch leben zu können.

    AntwortenLöschen
  5. Mensch, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Aber deine Worte lassen mich echt nachdenklich werden. Du hast ja soooo recht.

    Lg Susi

    AntwortenLöschen
  6. Du bist doch NUR daheim, du bist doch NUR Mama und Hausfrau, du nähst doch NUR ein bisschen... Du hast doch eigentlich eh NUR Freizeit, oder? Oh Mann, Tieneke... du hast so Recht!!! Dieses NUR gehört verbannt!
    Ich liebe deine Zeichnungen, man sieht, wie liebevoll sie entstanden sind, die vielen Details, die Liebe, die drin steckt. *hach* ... so viel Liebe :D Aber ich kanns nicht anders ausdrücken ;)
    Liebe (nochmal ^^) Grüße,
    Josy

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin absoluter Fan deiner tollen liebevoll gezeichneten Werke, lass dir das nicht kaputt machen und ärgere dich nicht über eine so unbedachte Äußerung. Man merkt, wieviel Herzblut darin steckt, da hat ein" nur" keinen Platz :)
    GLG Kristina

    AntwortenLöschen
  8. Oje, dieses Wort hat Dich zutiefst getroffen. Aber ich denke, das sind Menschen denen ganz einfach die Wertschätzung Deiner gemaltenTräume fehlt. Das ist schade, aber leider nun mal so. Ich bin neu auf Deiner Seite und werde sicherlich öfters vorbei schauen, denn Deine Bilder erfreuen mein Herz.
    LIebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Das hast du wirklich schön gesagt.... auch mir wird manchmal das "nur" zu einem großen Etwas... schön das du es raus gelassen hast, ich konnte es bis jetzt nicht in Worte fassen...

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tieneke,

    habe Deinen Post über Facebook gesehen und wollte wissen, welches kleine Wörtchen Du meinst.

    Ich habe gedacht, ich werde nicht mehr, denn GANZ genau so geht es mir ab und zu, was das Nähen und meine Stoffe angeht. Ja, ich habe ursprünglich studiert und auch erfolgreich in meinem Beruf gearbeitet. Glücklich war ich damit nie so richtig aber eben andere Menschen in meinem Umfeld....dann kamen meine beiden Töchter und damit die schwierige Balance zwischen Familie und Beruf.

    Derzeit nähe ich und verkaufe Stoffe, worüber einige Menschen, die mir mal sehr wichtig waren, die Nase rümpfen. Du verkaufts ja NUR Stoffe...Du nähst ja NUR ein wenig...ich könnte an die Decke springen.

    Aber weißt Du was, ich bin mit glücklich mit dem was ich mache und das lasse ich mir von den wenigen Miesepetern nicht nehmen, aber ganz kalt lassen mich diese Äußerungen noch immer nicht ganz. Ich arbeite daran.

    Du machst wundervolle Zeichnungen und Stickdateien. Meine Kinder lieben Deine Erdbeerfee...ich bin froh, dass es solche Menschen wie Dich gibt!!! Ärgere Dich nicht, es ist es nicht wert!!!

    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Da hast du einfach "nur" den Nagel auf den Kopf getroffen!

    AntwortenLöschen
  12. Übrigens, Du siehst süß aus, auch wenn Du wütend bist...

    Denk´an die Maus Frederick Von Eric Vahle !

    Schön, dass Du ab und an Deine bunte Zauberwelt mit uns teilst.!.
    Alle lieben Grüße
    Jeanette und Lavinia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tieneke,

    WOW, wunderbare & aussagekräftige Worte + Fotos :)
    Kann mich dir ganz & gar anschließen :)

    Bzgl deinem Nebenkommentar "(Das Wort "malen" mag ich eigentlich genauso wenig)". Ich möchte dich nicht großspurig belehren, aber ich schreibe es dennoch einfach Mal allgemein hier nieder >_<

    Gaaanz streng genommen versteht man ja unter "Malen" das Arbeiten mit einem Pinsel + Farbe, wo verschiedene Maltechniken zum Einsatz kommen, z.B. Tupfen, Lavieren o.ä. & als "Zeichnen" bezeichnet man das künstlerische Schaffen mit einem Stift (Bleistift, Kohle) oder einer Feder (Tusche), wobei grafischen Mittel wie z.B. Schraffuren, Punkte, Linien u.ä. eingesetzt werden. Es gibt aber Materialien (Marker, Pastell-, Ölkreide usw.), die aber durch ihren malerischen Farbauftrag, aber eingesetzten Zeichenntechniken in eine Nische der Malerei & des Zeichnens zu finden sind.

    Ich vermute worauf du wohl eher anspielst, ist die Tatsache das viele Laien das Wort "Malen" mit infantilen Kritzeleien in Verbindung setzen & diesen "Frust" darüber kann ich gut verstehen - aber da müssen wir wohl drüber stehen ^^'

    Lass dich nicht davon ärgern :) Denn du malst, zeichnest bzw. kreierst wunderschöÖöne Bilder!

    Liebe Grüßle, Jio.Seresa.Kunheo <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben lieben Dank erst einmal. Ich freu mich sehr über dein nettes Lob.
      Meine Abneigung gegen das Wort "malen" hast du übrigens ganz richtig interpretiert. Oft ziehen Leute es beim Aussprechen auch so lang "Maaaaalen" und dann fühlt man sich, als wäre man ein Kindergartenkind, dass versucht mit einem grünen Wachsmalstift in der Faust ein Feuerwehrauto ins Papier zu meißeln, welches danach für Niemanden erkennbar ist. Ich will natürlich nicht damit sagen, dass Kinder sich nicht künstlerisch ausdrücken sollten aber wenn man Jahre hart an sich gearbeitet hat, immer versucht hat, das Beste aus sich herauszuholen, neue Techniken und Materialien kennen zu lernen, kann es recht frustrierend sein, wenn das was du dir so erkämpft hast für andere nur ein Gekrakel ist.
      Aber wie du sagst, da müssen wir wohl drüber stehen.
      Ganz liebe Grüßchen
      Tieni

      Löschen
    2. Da hast du unumstritten Recht! Aber zum Glück gibt's ja auch Außenstehende, die es schaffen sich in uns hineinzuversetzen & wertschätzen auch entsprechend unsere Leidenschaft & harte Arbeit für diese besondere Liebe :) Und wenn selbst dies Mal in die Brüche geht, dann haben wir zum Glück in unserer Zeichnergemeinschaft viele Künstlerherzen, die einem irgendwie - irgendwo Trost spenden durch ihr 100%iges Mitfühlen ^^

      Liebe Grüßle, Jio

      Löschen
  14. Ach Tienchen ich versteh dich so gut Y_Y Ich kann beide Wörter auch nicht leiden! Es macht mich soooo fuchsig wenn jemand das sagt! Und die bilder sehen sooo toll aus *_* Sowas wollte ich auch schon immer mal machen *fotographen such*

    AntwortenLöschen