Seiten

24. Dezember 2014

Weihnachtszauber


So wuselig war's in letzter Zeit,
dass ich  das Gefühl hatte, gar nichts mehr zu schaffen.

Da kam mir eine kleine Auszeit mal ganz recht, in der ich mich ganz gemütlich 
hinsetzen konnte um meine Weihnachtskarten zu basteln.

 In diesem Jahr zieren sie all meine Lieblingsbilder
aus meinen geliebten alten Kinderbüchern!
 So schön verzaubert, dass ich sie mir immer wieder anschauen musste.
Ich hoffe sie sind auch schon alle angekommen!

 Wichtel Elmer huscht schon den ganzen Tag wie verrückt von
A nach B und will unebedingt, dass der Weihnachtsabend kommt.
Er hält diese Spannnung einfach nicht mehr aus.

Da wird nochmal mit dem Stitchi gekuschelt...
 (ich glaube, er hat ihm auch wieder Unsinn ins Öhrchen geflüstert)
 ... wie wild auf dem Schaukelpferd gestrampelt...
 ... geklettert...
 ... versucht an der Uhr zu drehen...
 ... versucht, sich auf der Uhr zu drehen...
aber die Zeit, will einfach nicht schneller vergehen.
 Den Kamin hab ich übrigens schons im Herbst 
mit dem Papa Hase gebastelt.
 So süß altmodisch, oder?
Darrüber hängen übrigens alles Bilder von meiner
Heldin Beatrix Potter!
 Unsere Strümpfe hängen schon an der Leiter. Hoffentlich 
stecken Olaf und Elmer da auch noch ein paar Geschenke rein*hihi*
Ach...
da ist er schon wieder weggehuscht...
Die Mäuse haben sich heute früh auch 
schon in Alvas Café zum Weihnachtsbrunch getroffen.
 Bei ganz viel Lecker-Schmecker-kram...
 ... mit Kuchen und Sahne.

 Elmer liest grad dem Teddy seine 
Lieblingsweihnachtsgeschichte vor...

"In der Nacht vor dem Christfest, da regte im Haus
sich Niemand und Nichts, nicht mal 'ne Maus.
Die Strümpfe, die hingen paarweis am Kamin
und warteten drauf, dass Sankt Niklas erschien.
Die Kinder lagen gekuschelt im Bett
und träumten vom Äpfel- und Nüsseballett."
 So langsam wird es auch schon stiller und dunkler...
 ... die Geschenke warten schon unterm Weihnachtsbaum....
 Ist er nicht schön?
Ich wollte ihn so richtig altmodisch traditionell, 
mit Strohsternen und Zuckerstangen.
 So, ihr Lieben, wir werden gleich mal den Braten in den Ofen schieben.

Ich wünsche euch, euren Familien und Lieben von ganzem Herzen ein 
wunderbares Weihnachsfest.
Genießt diese Zeit, denn
heute Nacht ist alles voller Zauber!

Ich drücke euch Alle!
 

12. Dezember 2014

Das kleinste aber feinste Café der Welt

So, ihr Lieben!
Vielleicht habt ihr auf facebook ja schon mein Werkelfoto gesehen und
ich entschuldige mich jetzt schon, für die gefühlten viertausend Bilder
aber über so kleine feine Dinge könnt ich mich ständig 'nen Keks freuen
und ich muss sie dann auch immer wieder anschauen.

Vielleicht seht ihr auf dem Foto schon, was ich Neues habe.
Dort, wo immer meine 'Tilda-Bücherei' stand, 
ist nämlich jetzt etwas Kleines in den Prinzessinnenschrank
eingezogen.
 Wir gehen mal ein bißchen näher....
 und noch näher...
 Und neben meiner Hasenmarie, die sich schon winterlich eingekuschelt hat,
hat sich die kleine Alva breitgemacht.
Ich grübel schon seit Wochen, wie ich ihren Traum vom eigenen kleinen Laden 
wahrmachen könnte und jetzt bin ich soweit, dass ich euch erste Bilder zeigen kann.
 Wir mussten noch auf ein paar Möbelchen warten.
Alva hat nämlich ganz konkrete Vorstellungen.
Zuerst wollte ich ja einen alten Puppenladen auf ebay kaufen aber
es ist wirklich unglaublich, wie teuer und in meist schlechtem 
Zustand diese Dingerchen sind.
 Also hab ich die Säge und MDF herausgekramt, bin in die eiskalte Garage gestiefelt  
und habe Alles selbst gemacht.
Erst einmal Alles zurechtgeschnitten, geschliffen und in einem Zuckergussblau
gestrichen. Für den Fußboden hab ich ein Tildapapier genommen und mit
Decopatchkleber aufgezogen.
Jetzt sieht es wie ein schöner alter Holzfußboden aus, nicht?
Man muss sich eben nur zu helfen wissen.
Und jetzt sind wir Beide, Alva und ich,
sooo glücklich.
 Richtig voll sind die Regale noch nicht, aber das wird sich sicher ganz schnell ändern.
 Der Tisch ist jedenfalls schon gedeckt.
Seht ihr die kleinen Tilda-Gardinchen...so süß gell?

(Das Fenster einzubauen hat mich übrigens fast fertig gemacht*g*)


 Ich könnt' grad echt laut quietschen vor Freude!
Schon komisch, dass man mit 32 immer noch so verrückt auf so kleinen Püppchenkram ist.
Aber das Verrücktsein nach kleinen putzigen Sachen hab ich ja nie wirklich abgelegt 
(hoffentlich bleibt das auch so*hihi*)

 Püppchenkram macht  mich nämlich einfach unsagbar glücklich!
(Und sogar der Herr Hase sah mich grinsend an und sagte mit schiefgelegtem Kopf: 
"Och... süß." 
...
Obwohl ich denke, dass er wahrscheinlich eher mich und meine 
überschwengliche Freude gemeint hat *hihi*)
Ich wünsche euch einen tollen Start ins Wochenende, ihr Lieben!
Und schicke euch viele gefühlte viertausend Grüße 
aus dem kleinesten Café der Welt!

11. Dezember 2014

Kleines Winterreh

Draußen stürmt es und dazu regnet es Bindfäden.
Heute wird es  gar nicht richtig hell und dann muggel ich mich
am liebsten in mein Bastelzimmerchen ein
und bastel eben etwas vor mich hin.

Deshalb gibt es heute mal wieder eine kleine Anleitung - 
und zwar zu diesem süßen Rehlein.
Es hat sich auch schon dick in Schal und Mütze eingekuschelt 
und sich winterfein gemacht.
 So, dann geht's also los!
Die Schablone findet ihr, wie immer, ganz unten.
 Ersteinmal alle Teile der Schablone auf Papier übertragen 
und Alles ausschneiden.
 Dann wird geklebt.
Ohreninnenteile auf die Öhrchen, das Gesicht auf den Kopf, 
Nase und Wangen drauf und die Hörnchen von hinten ankleben.
Achtet darauf, dass ihr die Hörner schön nah an die Ohren klebt, 
damit ihr später noch genug Platz für die Mütze habt.
 Das Fell kommt unten an die Mütze und der Bommel natürlich an den Zipfel.
Der schal wir einfach an den vorderen Bauchteil geklebt. 
Da spart man sich den Hals *hihi*.
Schneidet unten noch ein paar Mal in den Schal, dann sieht es aus, 
als ob er süße kleinen Fransen hat.
 Wenn ihr Alles richtig gemacht habt, sieht das Ganze so aus.
 ann muss nur noch der Kopf auf den Körper und die Mütze auf den Kopf.
 Ich habe mit einem schwarzen Filzi noch ein paar Hufe augemalt.
 Und natürlich braucht der kleine Kerl auch ein Gesicht!
 Verzieren macht mir ja immer am meisten Spaß. 
Deshalb hab ich noch zwei Papierblümchen
 an Schal und Mütze geklebt und das ganze Rehlein mit Glitzer bepinselt.
 Dann ist es auch schon fertig und freut sich dekoriert zu werden!
Es eigent sich übrigens super als Fensterbild.
Wir haben die kleinen Kerle in der Schule aufgehängt, zusammen mit ein 
paar weißen Kreisen als Schneeflocken und das sieht einfach total niedlich aus.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln, ihr Lieben!