Seiten

21. April 2011

Laura Ingalls



Ich liebe "Unsere kleine Farm". Ich finde, das waren noch Geschichten, die einem was zu sagen hatten, die moralische Werte vermittelt haben. Ähnlich wie bei den Waltons, die kuck ich nämlich auch so gerne^^.

20. April 2011

Aus alt mach neu

Der Wal am Feuer

Am allerbesten auf der Welt,
gefällt's dem Wal zu schwitzen.
Um dann in Tante Annas Hemd
auf dem Kamin zu sitzen.
Und er vergisst die kalte See,
in der die Wale schwärmen.
Schlürft still vergnügt ne' Tasse Tee,
um sich davon zu wärmen.
Des Morgens aber schlüpft er
still zurück in seine Wogen.
Nur Tante Anna wundert sich,
wer's Nachthemd angezogen.



Wer meine Bilder kennt, weiß, dass ich dieses Bild schonmal gab. Ich hab es neulich mal aus der Schublade geholt und hab gedacht: Ohje, war das wild und bunt, das müsstest du mal wieder besser machen. Die neue Version ist schon sehr anders als die erste, vor allem die Aufteilung finde ich jetzt viel besser, nicht so voll und wirr. das Bild ist jetzt knapp ein Jahr alt und mittlerweile zeichne ich wirklich ganz anders. Obwohl ich das alte Bild immer noch sehr gerne mag. Ich finde, es hat auch was^^


Das hier ist übrigens nochmal das alte Bild.

10. April 2011

Im Mohnfeld



Eigentlich ein sehr herbstliches Bild. Ich wollte ja immer mal einen Kalender machen und ich hätte nicht übel Lust dazu, einen Kalender mit solchen Bildern von kleinen Tieren zu gestalten.(Wenn denn das Interesse da wäre^^)

Ich hab mir für 4 Euro eine CD mit Naturgeräuschen gekauft und bin total begeistert. Da ist z.B. Regen drauf und Vogelgezwitscher und Bäche und Waldgeräusche. Ich liebe es beim zeichnen zuzuhören. Da hab ich das Gefühl, der Wald kommt zu mir nach Hause.

6. April 2011

Eichhörnchen




Ich liebe die kleinen Tiere des Waldes einfach. Am liebsten würde ich sie alle zeichnen, damit ich sie immer um mich hab. Ich werde es nie mögen in der Stadt zu wohnen, weil ich ja total vom Land bin. Man hört morgens nur das Geräusch singender Vögel und hier in der Stadt wird man dann "sanft" von Krankenwagensirenen geweckt. Es ist wirklich unglaublich, wieviele Unfälle hier anscheinden passieren. Ich finde es auch komisch, dass mindestens einmal pro Monat unsere Straße an irgendeiner Stelle aufgerissen wird. Hinter unserem Haus, wohnt ein alter Mann, der ständig an seiner Terasse rumwerkelt...gerne auch mal mit Presslufthammer....also, wenn ich eins nicht haben kann, dann ist das Krach...davon werde ich ganz stressig.