28. Juli 2010

Gips kann toll sein....


...außer, wenn Ärzte damit basteln.

Ich hab mir beim Zeichnen diverse Nerven im Musikantenknochen eingeklemmt. Komischerweise am linken Arm, obwohl ich Rechtshänderin bin. Ein Gips bis hoch zur Schulter ist besonders im Sommer schön und praktisch...da friert man nicht so leicht^^.

23. Juli 2010

Der Wal am Feuer



Der Wal am Feuer

Am allerbesten auf der Welt,
gefällt's dem Wal zu schwitzen.
Um dann in Tante Annas Hemd
auf dem Kamin zu sitzen.
Und er vergisst die kalte See,
in der die Wale schwärmen.
Schlürft still vergnügt ne' Tasse Tee,
um sich davon zu wärmen.
Des Morgens aber schlüpft er
still zurück in seine Wogen.
Nur Tante Anna wundert sich,
wer's Nachthemd angezogen.



Keine Ahnung, von wem das Gedicht ist. Ich kenne es von einer Märchenkassette. Ich liebe dieses Gedicht und wie dieser ganz bestimmte Erzähler mit dieser tollen Stimme das vorliest. Ich habe dieses Bild im Kopf seit ich 5 bin und das Gedicht zum ersten Mal hörte und als ich vor einiger Zeit wieder über die Kassette gestolpert bin, habe ich mich entschlossen, es mal zu zeichnen.

Ich weiß, in der Perpektive sind ein paar Fehlerchen, ich hoffe es gefällt trotzdem.

22. Juli 2010

Die Königin der Kisten


Das Bild lag noch hier rum. Es wird das Deckblatt für meine Weihnachtsgeschichte. Oben drüber kommt dann noch der Text "Sandra und der Weihnachtsbaum".
Eine Leseprobe wird es hier übrigens auch geben, natürlich mit zeichnerischer Untermalung. Aber erst, wenn auch die Jahreszeit passt, weil es ja eine Weihnachtsgeschichte ist.

21. Juli 2010

Auf Blümchenpapier ist die Welt noch in Ordnung

Erstmal hab ich einen super Kauftipp für euch. Dieses süße Röllchen Geschenkpapier mit den niedlichen Rosen hab ich heute bei Xenos gekauft. Die ganz Rolle kostet nur 99 Cent. Na, das lohnt sich doch.




Und ich mache grade ein supersüßes Projekt für die liebe Ulli von Tipp-Tapp-Stoffe (was das genau ist, verrate ich aber noch nicht) und da mussten dann endlich mal ein paar neue Farben her.
Ich stand also eben noch im Bastelladen und dann kam der Knüller des Tages. Da wollte mir doch tatsächlich eine "kompetente" Verkäuferin, Aquarelltuben, bei denen unten an der Falz schon die Farbe raustropfte als "normal" und "das muss so" andrehen. Und das für 3,50 die Tube. Also wenn man nicht immer aufpasst, dann wird man verarscht. Und sowas soll dann geschäftsfördernd sein? (Gott sei Dank oder auch eigentlich leider, hab ich aber schnell gemerkt, dass die Dame generell von Farbe überhaupt keine Ahnung hatte).

Auf jeden Fall kann jetzt wieder fröhlich gezeichnet werden. Als ich übrigens mal kurz aufgestanden bin um ein Glas Wasser zu holen, saß da plötzlich einer kleiner Herr auf meinem Stuhl. Der wollte wahrscheinlich auch mal Künstler sein.

19. Juli 2010

Sommer, Sonne, Weihnachtsstimmung

Es ist irgendwie ganz schön schwer, bei der Hitze zeichnerisch am Ball zu bleiben, wenn einem die eben noch feuchten Farben vor den Augen wegtrocknen und das Papier ständig an den Armen kleben bleibt und Wellen schlägt.

Ganz besonders schwer ist es bei 32 Grad Sommersonne Weihnachtsbilder zu zeichnen.
Ich habe eine Kindergeschichte geschrieben, die ich nun illustriere. Natürlich dauert das seine Zeit, weshalb ich mich für eine Weihnachtsgeschichte entschieden hab. Ich möchte sie dann zur passenden Jahreszeit bei Kinderzeitschriften vorlegen und hoffe, dass sie vielleicht jemand abdrucken möchte.
Das dumme ist nur: Ich brauche immer die richtige Stimmung.
Also höre ich den ganzen Tag Weihnachtshörspielkassetten, was gestern dazu führte, dass ich Jingel-Bells summend durch den Aldi rannte.

Ganz schön bekloppt^^.

16. Juli 2010

Als ich ein kleines Mädchen war...

Ich glaube, dass kennt jeder, egal wie alt man ist^^

15. Juli 2010

Wie kocht man Prinzessinnen-Suppe?


Man nehme:

- eine plattgelegene Erbse
- drei kleine Schweinchen
- 4 Meter Bohnenranke (von der verzauberten)
- eine Hälfte von einem vergifteten Apfel
- ein hässliches Entlein
- 3 Tropfen vom Dornröschenschlaf
- 1 Flasche Wein aus Rotkäppchens Korb

Alles im Hexenkessel mischen und zusammen mit Hänsel und Gretel 100 Jahre backen.

Voila! Tischlein deck dich!

13. Juli 2010

Märchenhafte Kakaokarten


Diese Kärtchen gammeln schon länger bei mir rum und haben immer wieder gewartet eingescannt zu werden. Weil der Scanner aber oben steht und es da bis jetzt noch zu heiß war, mussten die drei Kleinen so lange warten.
Für diejenigen die nicht wissen, was Kakaokarten sind:
Kakaokarten sind selbstgezeichnete kleine Bildchen in der Größe 6,4 x 8,9...also ziehmlich klein. Die kann man dann sammeln und tauschen.
Wer mehr darüber wissen will, kann ja mal hier kucken.


8. Juli 2010

Hasenquatsch mit Soße

Es ist Sommer....und es ist heiß.
Ich bin so froh, das ich Ferien hab und das Haus nur verlassen muss um einzukaufen und den Müll wegzubringen.
Eigentlich ist mir auch viel zu warm zum zeichnen gewesen, aber was soll man sonst den ganzen Tag tun. Während ich in der Sommerhitze so vor mich hinkrakelte haben sich meine Gedanken bei keltischer Harfenmusik so verlaufen, dass ich auf einmal eine Eingebung hatte.
An dieser neuen Idee arbeite ich noch. Jetzt gibts erstmal meine Sommerhitzenkrakeleinen.


6. Juli 2010

Zurück aus Zeeland

Es ist irgendwie immer wieder erstaunlich, wie schnell Zeit vergehen kann. Und im Urlaub ist das ja besonders schade. Jetzt muss ich wieder ein Jahr warten, bis ich mein geliebtes Holland wiedersehe. Aber ganz entspannt und mit vielen neuen Ideen bin ich wieder zuhause angekommen (wo ich erstmal zwei Tage waschen und bügeln musste^^)